Als ob Sie einen neuen Grund brauchen würden, Elefanten zu lieben, könnten sie bald Menschenleben retten.



Wissenschaftler haben ein Protein repliziert, das im Blut von Elefanten gefunden wurde und möglicherweise krebsheilende Eigenschaften hat. Am Huntsman Cancer Institute in Utah arbeitet der Onkologe Dr. Joshua Schiffman seit Jahren mit dem Protein.

'Elefanten erkranken fast nie an Krebs, und wir glauben, der Grund dafür ist, dass sie zusätzliche Kopien dieses krebsbekämpfenden Proteins haben', sagte Schiffman gegenüber CNN. 'Die Elefanten haben 55 Millionen Jahre Forschung und Entwicklung betrieben, um wirklich das perfekte Protein zur Krebsbekämpfung zu entwickeln.'



Bild: Universität von Utah Gesundheitswissenschaften

Schiffman und ein Forscherteam untersuchten Elefanten aus dem Zirkus von Barnum und Bailey und isolierten schließlich ein Protein namens TP-53.

Wenn das Protein in menschliche Krebszellen eingeführt wird, greift es den Krebs an, schädigt ihn und tötet ihn sogar ab.

Bild: Wikimedia Commons



'Ich sehe diese Videos von diesen Zellen, die sterben, jeden Morgen, wenn ich aufwache und jede Nacht, bevor ich ins Bett gehe', sagte Schiffman. 'Weil dies für uns unsere Inspiration ist.'

Gegenwärtig gibt es keine Garantie dafür, dass das Protein als Krebsheilmittel für den Menschen wirkt, aber Schiffman widmet sich der Durchführung der nächsten Testphasen.

'Krebs schläft nicht', sagte er, 'und wir sollten es auch nicht.'

Das Forschungsteam geht jetzt in die nächste Phase der Studie über, und das Huntsman Institute muss etwa 2 Millionen US-Dollar sammeln, um Tier- und schließlich Menschenversuche zu finanzieren.